Blick auf die Engadiner Seenplatte, mit Stazerwald, Samedan, St. Moritz bis Siels Maria.

St. Moritz: Schneeschuhwanderungen im Oberengadin

Eine beeindruckende Berglandschaft der Alpen ist das Oberengadin, rund um St. Moritz und Pontresina. Imposante Berge, klare Bergseen und wunderbare Täler, laden zum Wandern ein. Besonders im Winter, wenn die Landschaft mit einer Schneedecke überzogen ist, gibt es zauberhafte Momente aus Licht und Schatten.

Mit der Rhätischen Bahn starten wir im mondänen Wintersportort St. Moritz in Richtung Pontresina und fahren bis zur Haltestelle Punt Muragl. Von hier aus bringt uns die älteste Standseilbahn des Engadins 700 Höhenmeter hinauf. Unser Ziel ist das Bergrestaurant Muottas Muragl. Wir haben einen faszinierenden Panoramablick auf die zugeschneiten Silber Seen und die Landschaft des Oberengadins.

Oberhalb des Bergrestaurants Muottas Muragl führt ein Der Philosophenweg ein Panoramawanderweg entlang. Mit Schneeschuhen kann man auch abseits gehen. Das braucht jedoch etwas Erfahrung, denn hier bewegen Sie sich bereits im Hochgebirge.

Auf Schneeschuhen durch den Stazerwald.

Der Stazerwald ist ein großes Waldgebiet mit Wildschutzzone. Drumherum führen Winterwanderwege und Loipen bis zum Hotel  Stazersee. Mit Edith, meinem Guide, gehe ich querfeldein durch die verschneiten Bäume des Stazerwaldes. Edith weiß, wo die Schutzzonen sind und auf welcher Route wir gehen dürfen. Ich mag Schneeschuhwandern. Ich schätze die Stille im Wald und den Anblick der verschneiten Bäume. Wir machen es wie die Tiere im Winter. Wir sparen Energie, wir sind leise und ohne Hektik. Meine Sinne sind auf Empfang geschaltet. Je tiefer ich in die Natur gehe, umso mehr kann ich entspannen. Ich bekomme Muse für Naturbeobachtungen und der Alltag bleibt weit, weit hinter mir.

Meine Tipps:

Während eines Kurzurlaubs können Sie jeden Tag ein anderes reizvolles Bergtal erkunden. Alle Ausgangspunkte erreichen Sie mit der Rhätischen Bahn, bis auf den Ort Sils. Den erreichen Sie mit dem Postbus. Am Ende jeder Talwanderung erwartet Sie meist ein nettes Bergrestaurant, wo Sie gemütlich einkehren können. Jeder Ausgangsort bietet auch geführte Wanderungen an.

Val Morteratsch.

Vom Bahnhof Morteratsch führt ein geräumter Winterwanderweg ins Morteratschtal. In gut eineinhalb Stunden gelangt man bis zum Morteratschgletscher. Bei schönem Wetter haben Sie grandiose Blicke auf die Bellavista, auf die über 4000 Meter hohe Piz Bernina und auf den Piz Palü. Wenn die Verhältnisse passen, kann man dem Gletscher ins “Maul” steigen und den kalten “Atem” spüren, der herausweht.

Val Roseg:

In das Val Roseg führt ein geräumter Forstweg. Der Blick reicht zum Roseggletscher. Unterwegs kann man am Bergbach Wasseramseln beobachten, die an eisfreien Plätzen nach Insektenlarven tauchen. Geübte Augen entdecken an den Berghängen Gämsen. Bei der Gaststätte Roseg Gletscher lassen sich täglich Hirsche beobachten.

Val Fex

Der Postbus bringt Sie nach Sils Maria. Von hier geht es auf einem geräumten Winterweg ins Val Fex. Die zehn Kilometer lange Wanderung führt über Hotel Fex nach Marmorè und zur Bergstation Furschellas. Von hier aus haben Sie einen schönen Ausblick über den Silser See.

Val Bever

Der Weg verläuft entlang des Bahngleises der Rhätischen Bahn und des Beverinbaches bis nach Spinas. Mal kommen Sie über tief verschneite Ebenen, mal geht es durch einen zauberhaften Wald. Hier erleben Sie im Winter einmalige Ruhe.

In Spinas überrascht ein frisch  renoviertes Berggasthaus den Wanderer mit lokalen Köstlichkeiten und echter Gastfreundschaft.

Kontakt: Rhätische Bahn

Museen der näheren Umgebung:

  • Pontresina
    In Pontresina ist ein Bergsteigermuseum.
  • St. Moritz
    Tipp: Hier sollten Sie das sehenswerte Segantini Museum besuchen.
    Im Engadiner Museum sind alte Geschichten und Traditionen, der Bergbauern, vom alten Handwerk und von der Jagd zu sehen.
  • Samedan
    Der Kulturturm “La Tour” in Samedan, ist ein historischer Wohnturm aus dem Jahre 1281. Seit 2010 ist er ein multimedialer Museums- und Kulturraum. Dort finden auch aktuelle Ausstellungen statt.
  • Zuoz
    Im nahegelegenen Zuoz ist ein mittelalterlicher Dorfkern aus dem 16. Jhd. nahezu vollständig erhalten. Hier wird Geschichte an jeder Ecke lebendig. Sie können schöne, historische Engadiner Häuser, mit Erker und mit Sgraffitos sehen und fotografieren.
    Kulturführerin Frau Edith Müller-Gutjahr macht  Führungen durch das schöne Engadiner Dorf. Tel: 0041 81 8542912

Engadin_Schneeschuhwanderung_13053

 

Allegra 

Produktion mit freundlicher Unterstützung der Rhätische Bahn und St.Moritz Tourismus.

0 Kommentare zu “St. Moritz: Schneeschuhwanderungen im Oberengadin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.