Claudias Riedmiller Graveurmeister

Auszeichnung: Designpreis für Claudius Riedmiller

Nach zweijähriger Weiterbildung an der Zeichenakademie in Hanau legte Claudius seine Prüfungen zum staatlich geprüften Gestalter im Handwerk und den Meister im Graveurhandwerk erfolgreich ab.

Sein Fahrrad, mit dem er täglich zur Schule radelt, inspirierte ihn, einen ganz besonderen Griff für den Lenker zu entwickeln. Dieses Werkstück wurde beim 13. Hessischen Gestaltungspreis 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet.


Claudius Riedmiller Graveur
Foto © Andreas Riedmiller Claudius Riedmiller

Claudius Riedmiller – Graveurmeister

Claudius Riedmillers Lenkergriff „Madegh“ überzeugte die Jury als ein stringentes, innovatives Produktkonzept für ein Objekt, das normalerweise auf seine reine Gebrauchsfunktion reduziert ist. Bereits die Wahl des Materials – hochwertiges, geprägtes Rindsleder und Kupfer – verleiht dem Griff eine hohe Materialästhetik. Er wird nicht nur gestalterisch aufgewertet, sondern auch ikonographisch aufgeladen. Die Ikonographie zeichnet sich durch ein mystisches Wegenetz aus, an dessen Schnittpunkten jeweils das Medaillon der Schutzheiligen der Radfahrer – der Madonna von Ghisallo – erscheint. Dadurch wird die Schutzfunktion, das Patronat versinnbildlicht. Bereits der Name des Lenkers »Madegh« weist auf die Schutzheilige hin. Er setzt sich aus den Buchstaben der Madonna von Ghisallo zusammen: Ma(donna) de(l) Gh(isallo). Eine perfekte Erläuterung und Dokumentation vervollständigen das stimmige Konzept.

Neue Sammelmünzen: Staatliche Münze Stuttgart