Salzburger Cafehaus

Salzburg erleben – Hier spielt die Musik!

Diese Bilder erinnern mich an einen schönen, warmen Sommertag. Ich lasse mich durch die Mozartstadt treiben. Zunächst mache ich im weiten Bogen eine Wanderung um die Stadt. Vom Mönchsberg, zum Kunstmuseum und bis zur Festung Hohensalzberg. Von oben sind die Silhouetten der vielen Kirchtürme gut zu sehen. Die barocke Altstadt von Salzburg ist seit 1996 UNESCO-Weltkulturerbe.

Danach schlendere ich an der Salzach entlang und weiter durch die schmalen Gassen bis zum Park von Schloss Mirabell. Der geometrisch angelegte Barockgarten wurde erbaut von Erzbischof Wolf Dietrich von Raitenau für seine Geliebte. Sechzehn Kinder hat sie ihm geboren, und sie war eine tüchtige First Lady an seiner Seite.

Der Blick reicht über den blühenden Garten zu den Türmen Salzburgs bis hinauf zur Festung Hohensalzberg. Ich mache mich auf den Weg durch die Getreidegasse voller Menschen aus nah und fern. Und ich verweile am Mozartdenkmal. Dann führt mich der Weg zum idyllischen, versteckt liegenden Petersfriedhof.

Ja, Salzburg ist ein Fest für alle Sinne. An diesem Tag ist die Eröffnung der Festspiele. Zum Auftakt findet abends ein Umzug mit Fackeltanz um den Residenzbrunnen statt. Auf dem Weg zum Hotel werde ich noch in die nahegelegene Franziskanerkirche gelockt. Benediktinermönche geben ein Konzert. Sie singen im Kerzenlicht uralte gregorianische Choräle.

Salzburg muss viele Touristen verkraften. Das weiß jeder, der Salzburg besucht. Doch abseits der Hauptroute finde ich noch stille Winkel. Aus einem offenen Zimmerfenster ertönen Violinenklänge.

Kirchen, Türme, verschachtelte Gassen, herrliche Plätze, Barockgärten, Schlösser, verwunschene Friedhöfe, Musik, Musik und nochmal Musik, – das alles macht das Flair und die Atmosphäre dieser Stadt aus. Vor allem auch die Besucher aus aller Welt, die diese romantische Stadt lieben.


lick auf Salzburg. Franziskanerkirche (l.) und Salzburger Dom (r.).
Foto © Andreas Riedmiller Blick auf Salzburg. Franziskanerkirche (l.) und Salzburger Dom (r.).
Roter Teppich für eine Firmenveranstaltung vor dem Salzburger Festspielhaus.
Foto © Andreas Riedmiller Roter Teppich für eine Veranstaltung vor dem Salzburger Festspielhaus.
Eine Schülergruppe beim Konzert im barockharten von Schloss Mirabell.
Foto © Andreas Riedmiller Eine Schülergruppe beim Konzert im Barockgarten von Schloss Mirabell.
Salzburg Mirabellgarten
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg – im Mirabellgarten.
Rooftoprestaurant in Salzburg mit Blick zur Festung Hohensalzberg.
Foto © Andreas Riedmiller Rooftop-Restaurant in Salzburg mit Blick zur Festung Hohensalzberg.
Blick über die Salzach zum Kapuzinerberg.
Foto © Andreas Riedmiller Blick über die Salzach zum Kapuzinerberg.
Salzburg Citywalk - Café
Foto © Andreas Riedmiller Café
Salzburg - im Mirabellgarten.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg – im Mirabellgarten.
Willkommen in Salzburg
Foto © Andreas Riedmiller Willkommen in Salzburg
 In den Gassen von Salzburg.
Foto © Andreas Riedmiller In den Gassen von Salzburg.
Salzburg, Rosenblüte im Mirabellgarten.
Foto © Andreas Riedmiller Rosenblüte im Mirabellgarten.
Salzburg - Getreidegasse
Foto © Andreas Riedmiller Abends durch die Getreidegasse bummeln.
Salzburg - Liebesbeweise - Liebesschlösser an der Salzachbrücke.
Foto © Andreas Riedmiller Liebesschlösser an der Salzachbrücke.
Salzburg - mit dem Fiaker die Stadt ansehen.
Foto © Andreas Riedmiller Mit dem Fiaker die Stadt ansehen.
Salzburg - Festspielhalle
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg – Festspielhalle
Die Sphaera-Kugel auf dem Kapitelplatz oder die "Balkenhohl-Mozratkugel". Sie wird ein Rahmen des Salzburger Kusntprojekts im Jahre 2007 vom deutschen Künstler Stephan Balkenhol geschaffen.
Foto © Andreas Riedmiller Die Sphaera-Kugel auf dem Kapitelplatz oder die „Balkenhol-Mozartkugel“, wie sie von den Einheimischen liebevoll genannt wird. Sie wurde im Rahmen des Salzburger Kunstprojekts im Jahre 2007, vom deutschen Künstler Stephan Balkenhol geschaffen. Salzburger Dom (l.)
Die römisch-katholische Franziskanerkirche ist eine der ältesten Kirchen in Salzburgs. Altstadt.
Foto © Andreas Riedmiller Die römisch-katholische Franziskanerkirche ist eine der ältesten Kirchen Salzburgs.
reuzgewölbe in der römisch-katholische Franziskanerkirche. Sie ist eine der ältesten Kirchen in Salzburgs Altstadt.
Foto © Andreas Riedmiller Kreuzgewölbe in der römisch-katholische Franziskanerkirche. Sie ist eine der ältesten Kirchen in Salzburgs Altstadt.
Salzburg. Seit 2013 gibt es vor jeder "Jedermann" Vorstellung einen Umzug vom Festspielhaus zum Domplatz.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg. Seit 2013 gibt es vor jeder „Jedermann“ Vorstellung einen Umzug, vom Festspielhaus zum Domplatz.
Salzburg. Seit 2013 gibt es vor jeder "Jedermann" Vorstellung einen Umzug vom Festspielhaus zum Domplatz.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg. Seit 2013 gibt es vor jeder „Jedermann“ Vorstellung einen Umzug, vom Festspielhaus zum Domplatz.
Salzburg. Seit 2013 gibt es vor jeder "Jedermann" Vorstellung einen Umzug vom Festspielhaus zum Domplatz.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg. Seit 2013 gibt es vor jeder „Jedermann“ Vorstellung einen Umzug, vom Festspielhaus zum Domplatz.
Salzburg. Seit 2013 gibt es vor jeder "Jedermann" Vorstellung einen Umzug vom Festspielhaus zum Domplatz.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg. Seit 2013 gibt es vor jeder „Jedermann“ Vorstellung einen Umzug, vom Festspielhaus zum Domplatz.
Salzburg - die Felsenreitschule ist eine Spielstätte der Salzburger Festspiele.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg – die Felsenreitschule ist eine Spielstätte der Salzburger Festspiele.
Typisch für Salzachstätte wie Salzburg sind die Bogendurchgänge von einer Gasse zur anderen.k
Foto © Andreas RiedmillerTypisch für Salzachstätte wie Salzburg sind die Bogendurchgänge von einer Gasse zur anderen.
Salzburg Citywalk
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg
Der Mozartplatz mit Mozartdenkmal in der Altstadt von Salzburg.
Foto © Andreas Riedmiller Der Mozartplatz mit Mozartdenkmal in der Altstadt von Salzburg.
Salzburg Straßenrestaurant am Abend.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg Straßenrestaurant am Abend.
Brunnen vor dem Salzburger Dom.
Foto © Andreas RiedmillerBrunnen vor dem Salzburger Dom.
Salzburg Glockenturm
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg Glockenturm
Salzburg - Zum Auftakt der Salzburger Festspiele findet abends ein Umzug mit Fackeltanz um den Residenzbrunnen statt.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg – Zum Auftakt der Salzburger Festspiele findet abends ein Umzug mit Fackeltanz um den Residenzbrunnen statt.
Salzburg - die Dreifalltigkeitskirche am Abend.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg – die Dreifalltigkeitskirche am Abend.
Salzburg - Zum Auftakt der Salzburger Festspiele findet abends ein Umzug mit Fackeltanz um den Residenzbrunnen statt.
Foto © Andreas Riedmiller Salzburg – Zum Auftakt der Salzburger Festspiele findet abends ein Umzug mit Fackeltanz um den Residenzbrunnen statt.
Salzburger Dom am Abend
Foto © Andreas Riedmiller Salzburger Dom am Abend

 


Salzburg

Dies könnte Dich auch interessieren:

< Die romantische Fachwerkstatt Wernigerode im Harz

< Quedlinburg die Perle des Ostens


Salzburg Citywalk

 

 

  1. Mir gefällt es Bilder von Menschen, die nach Salzburg reisen, zu sehen. So verrückt es klingt – es öffnet wieder den Blick. Ich wohne zwar in Salzburg, bin aber sehr selten in der Altstadt unterwegs. Hauptsächlich rundum. Bin beruflich unterwegs, treffe mich mit Freunden. Aber nur selten an den Orten, die Touristen besuchen. Dabei sind diese Plätze absolut traumhaft. Es wird mal wieder Zeit für einen Altstadtbummel. 🙂

    Übrigens: Mit welcher Kamera fotografierst Du? Und noch interessanter: Welche Objektive hattest Du in Salzburg mit?

    • Hallo Gerhard,

      danke für Deinen Kommentar. Das war mein Erstbesuch in Salzburg. Ich war von Salzburg begeistert. Von den Türmen der vielen Kirchen, der Gassen und schönen Plätze. Klar hat Salzburg viele Touristen zu verkraften. Deshalb besuchte ich zuerst stille Winkel und Gassen, Friedhöfe ziehen mich auch immer an. Den Touristen gehe ich schon etwas aus dem Weg, indem ich zu anderen Zeiten die Hauptsehenswürdigkeiten besuche. Die Stadt Salzburg habe ich auch weiterhin im Focus. Wenn ich eine Region fotografierte, dann fallen mir viele neue Bildideen ein. Ja, ich muss bald wieder einmal nach Salzburg reisen. Vielleicht im Winter, bei Schnee oder im Nebel mit der Kamera durch die Gassen spazieren und ganz spontan Bilder zu machen. Auch im Regen kann ich mir ein Stadtportrait vorstellen. Die Kamera war Canon M III, meist nehme ich das 50er Normalobjektiv mit. Gruß Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.