Buch: Naturschutz in Deutschland – Umweltbuch des Jahres


Michael Succow, Lebrecht Jeschke, Hans Dieter Knapp (Hg.)

Rückblicke – Einblicke – Ausblicke

Ch. Links Verlag, 2. Auflage, September 2013

Die Geschichte des gesamtdeutschen Naturschutzes ist eine Erfolgsgeschichte. Maßgeblichen Anteil daran haben die drei Herausgeber dieses Buches, Geobotaniker und Landschaftsökologen, die nun Bilanz ziehen. In ihrem mit großformatigen Farbfotos ausgestatteten Band verfolgen sie den Naturschutz in Deutschland zurück zu seinen Wurzeln in der Zeit der Romantik, erinnern an herausragende Förderer des Naturschutzgedankens, würdigen Erreichtes und beschreiben aktuelle Herausforderungen. Mit der „Wende“ im Spätherbst 1989 in Ostdeutschland bot sich die historische Chance eines großräumgen Flächenschutzkonzeptes, in das aufgegebene Truppenübungsplätze, geöffnete Grenzanlagen und ausgedehnte Jagdgebiete integriert werden konnten. 


Lindenallee nach Boitzendorf
Foto © Andreas Riedmiller Uckermark, Lindenallee nach Boitzendorf

In harten Auseinandersetzungen gelang Unglaubliches: Auf der letzten Sitzung des Ministerrates am 12.9.1990 wurden fünf Nationalparke, sechs Biosphärenreservate und drei Naturparke unter Schutz gestellt. Das setzte neue Maßstäbe für ein gesamtdeutsches Naturschutzprogramm. Inzwischen gibt es in Deutschland mehr als 8000 Naturschutzgebiete. Das Bewusstsein dafür, dass der natürliche Lebensraum viele wertvolle Funktionen erfüllt und wichtiger Bestandteil unserer kulturellen Identität ist, wuchs. Die Vision von einer Natur, die vom Nutzungsdruck befreit ist, bleibt. Seit der Industriellen Revolution bestimmt der Mensch den Zustand der Biosphäre mit. Doch wie weit darf er sich ungestraft von der Natur entfernen? In ihrem Schlusskapitel zeigen die Herausgeber, dass die dramatischen Umweltbedingungen nur positiv beeinflusst werden können, wenn der Mensch die Ganzheitlichkeit ökologischer Kreisläufe akzeptiert. In diesem Zusammenhang gewinnt der Naturschutz an fundamentaler Bedeutung. Das Motto der Succow-Stiftung »Erhalten und Haushalten ist aktueller denn je.

Zitat.

Der Verlust der biologischen Vielfalt zählt neben dem Klimawandel zu den dringlichsten globalen Politikfeldern und damit zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Doch obwohl uns das bewusst ist und wir auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene engagiert dagegen ankämpfen, schwindet die biologische Vielfalt – der Reichtum unserer Erde – weltweit noch immer in dramatischem Ausmaß.

ehemaliger Umweltminister Dr. Norbert Rött


336 Seiten, 239 Abb. farbig,
21 Abb. s/w, 7 Karten
Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-86153-686-4
29,90 € (D), 30,80 € (A), 41,90 sFr (UVP)

Naturschutz in Deutschland: Rückblicke – Einblicke – Ausblicke (ausgezeichnet als Umweltbuch des Jahres 2013!)